Sardenaira — Tarte mit Tomaten, Zwiebeln und Sardellen

Vor eini­gen Wochen waren wir in Ital­ien, und seit dem hat mich das ital­ienis­che Fieber gepackt. Diese Küche ist so viel­seit­ig und so aus­ge­sprochen leck­er. Und da es bei ihnen mehr als nur Pas­ta und Piz­za gibt, werde ich euch heute beweisen. Und zwar eine eine Tarte aus der lig­urischen Küche. 

Für den Teig

500 g Weizen­mehl Typ 00
25 g frische Hefe
2 EL Olivenöl
Salz

Für den Belag

6 EL Olivenöl
700 g Zwiebeln
1 EL extrafeinen Zucker
1 TL Weißweinessig
30 g Sardellenfilets
Kirschtomaten
frischgemahlen­er schwarz­er Pfeffer

Die Hefe in 450 ml lauwar­men Wass­er auflösen. Das Mehl für den Teig in einem Haufen auf ein­er Arbeits­fläche schüt­ten. Eine kleine Mulde bilden, und darin das Wass­er langsam ein­schüt­ten. Eine Priese Salz und zwei EL Olivenöl hinzufü­gen. Das ganze zu einem glat­ten Teig ver­rühren. Und 4 bis 5 Stun­den ste­hen lassen. 

Den Ofen bei 220 Grad vorheizen.

Für den Belag die Zwiebeln schälen und Ringe schnei­den. Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln ca. 20 Minuten darin dün­sten bis sie weich wer­den. Anschließend den Zuck­er dazugeben und mit dem Weißwei­nes­sig ablöschen, und weit­ere 5 Minuten braten.

Die Form mit Olivenöl ein­fet­ten. Den Teig nochmal durchkneten und in der Form ausle­gen, so dass er ca. 2,5 cm dick ist. Die Zwiebeln auf dem Teig verteilen. Die Sardellen in viereck­en darauf ausle­gen. Die Kirschto­mat­en hal­bieren und in die Mitte des jew­eili­gen Vierecks ausle­gen. Dann nochmal schwarzen Pfef­fer drüber und ab in den Ofen für 20 Minuten.

_MG_9900

11. November 2014 von Tatjana
Kategorien: À la carte, deftige Tartes, Fisch | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert