Limetten-Tarte

Vor eini­gen Wochen habe ich doch über meinen miss­glück­ten Ver­such berichtet, eine Limet­ten­tarte her zu zaubern. Nach­dem ich einige Zutat­en aus­ge­tauscht habe, so ziem­lich alle, außer Limet­ten, ist es die bish­er beste Tarte geworden.

Zutat­en für eine Kleine Tarte ca. 20cm Durchmesser

Für den Boden:

200 g Fein­er Buttergebäck
100 g Butter

Für die Füllung:
280 g gezuck­erte Kon­denzmilch (Milch­mäd­chen)
4 Eigelb
3 Limetten

Die Kekse ganz fein zerkrüm­meln. Die Keks­masse mit geschmolzen­er But­ter ver­mis­chen. Das ganze in die Tarte­form ein­drück­en, und bei ca. 170 Grad ca. 20 Minuten Back­en, bis es schön Gold­braun wird. Den Boden aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Paar Stun­den dauert es, am besten über Nacht.

Das Ergeb­nis sieht dann so, oder so ähn­lich aus.

IMG_9830

Für die Fül­lung Kon­denzmilch mit dem Eigelb und dem Limet­ten­saft langsam ver­rühren. Die Masse dann in den abgekühlten Boden hinzugeben und bei 150 Grad ca. 20 Minuten backen.

IMG_9835

Das ganze voll­ständig abkühlen lassen, dauert wieder ein paar Stun­den. Ich kann nur sagen, das warten lohnt sich.

08. März 2014 von Tatjana
Kategorien: Küche, süße Tartes | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert