Zitronenkuchen

Ja man ken­nt den Üblichen Zitro­nenkuchen der Oma, der schmeckt oft etwas lang­weilig aber immer ganz gut. Der hier ist aber beson­ders leck­er. Und nicht vergessen den Sirup dazu zu machen, son­st lohnen sich die Kalo­rien nicht.

Für den Teig

300 g Zucker
3 Eier
geriebene Zitro­nen­schale ein­er Bio Zitrone
350 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 TL Salz
250 ml Milch
1/2 TL Vanilleextrakt
200g geschmolzene Butter

Für den Sirup

Saft ein­er Zitrone
50 g Zucker

Zubere­itung

Den Ofen bei 170 Grad vorheizen.

Den Zuck­er mit den Eiern und der Zitro­nen­schale schau­mig schlagen. 

Das Mehl durch­ge­siebt zusam­men mit dem Back­pul­ver in eine Schüs­sel geben. Die Milch mit dem Vanille­ex­trakt in eine andere Schüs­sel geben. Ein drit­tel des Mehls zu dem Eier­mix dazu geben, dann sehr gut ver­mis­chen, dann ein Drit­tel der Milch dazugeben und eben­falls gut ver­mis­chen. Das ganze noch zwei mal wieder­holen. Den Teig glatt mis­chen. Anschließend langsam die flüs­sige But­ter dazugeben. 

Den Kuchen in dem Vorge­heiztem Ofen 1 Stunde und 15 Minuten backen. 

Während der Kuchen backt, kann man den Sirub zubere­it­en. Den Zitro­nen­saft in 100 ml Wass­er geben. Dann den Zuck­er dazugeben. Alles bei niedriger Hitze mis­chen, bis der Zuck­er sich auflöst. Dann ein­mal aufkochen lassen, die Hitze dann runter drehen und solange köcheln lassen bis es eine Siru­par­tige Kon­sis­tenz kriegt.

DSCF0601

02. September 2014 von Tatjana
Kategorien: À la carte, Kuchen | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert