Schokoladen-Minz-Tarte

_MG_0271

Fre­unde heute habe ich ein Rezept für ein, dass nichts für schwache Ner­ven und insta­bile Gewichtss­chwankun­gen ist. Das ist eine Tarte, ich würde sagen das ist die Massen­ver­nich­tungswaffe unter den Kallo­rien­bomben. Wenn ihr die Zuck­er­dröh­nung ein­mal drin habt, kommt euch Cola wie trock­en­er Rotwein vor. Aufgepasst, Freiga­be erst ab 70kg alles da drunter auf eigene Gefahr. 

Also los geht die Fahrt:

Für den Boden machen wir den klas­sis­chen Brown­ies Boden:

200g dun­kle Schokolade
175g Butter
125g Zucker
130g Mehl
3 Eier

Für die Minzfül­lung:

200g Frischkäse
500g weiße Schokolade
Pef­fer­minzex­trakt (man kann auch ver­suchen After Eight zu schälen)
Grüne Lebens­mit­tel­farbe (um den Effekt etwas zu verstärken)

Für die Schoko­laden­schicht drüber

100g dun­kle Schokolade
100g Frischkäse

Zubereitung

Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. 

Die Schoko­lade mit But­ter in einem Wasser­bad schmelzen lassen. Wenn alles schön geschmolzen ist, ver­rühren und vom Herd nehmen. Den Zuck­er dazu geben, und alles umrühren bis es eine ein­heitliche Masse ist, also der Zuck­er eben­falls geschmolzen ist. Jet­zt das Mehl ein­riesln lassen und weit­er mis­chen, mis­chen, mis­chen, mis­chen, rühren, rühren, rühren. Jet­zt die Eier nach und nach rein mis­chen. Zum Schluss sollte eine dick­flüs­sige Masse ent­standen sein. Der erste Grund­stein ist gelegt. Alles in eine Kuchen­form rein, und für 30 Minuten in den Ofen. Sobald der Boden fer­tig ist, ein­fach raus nehmen und abkühlen lassen. 

In der Zwis­chen­zeit machen wir die Minzfül­lung. Dafür den Frischkäse im Topf erhitzen, bis er richtig heiß ist, passt nur auf dass der nicht anbren­nt. Wenn der Frischkäse richtig heiß ist, die weiße Schoko­lade in Stückchen rein tun, bis sie kom­plett geschmolzen ist. Alles gut ver­rühren. Das Pfef­fer­mizex­trakt dazugeben, je nach belieben, ich mag es richtig minzig, also tue ich da extrem viel rein, hier heißt es auch klotzen und nicht kleck­ern. Wenn die Masse den gewün­scht­en Geschmack hat, grüne Farbe noch rein, und abkühlen lassen. 

Für die Schoko­laden­schicht drüber im Grunde genau­so wie bei der Fül­lung den Frischkäse erhitzen und die Schokolode darin schmelzen lassen. Alles ver­rühren und etwas abkühlen lassen. 

So, wenn der Boden voll­ständig abgekühlt ist, kommt die Minzschicht drauf. Die sollte jet­zt schön cremig sein, und ich gut verteilen lassen. Das ganze kommt für ein paar Stun­den in den Kühlschrank, so dass es fes­ter wird. Sobald es fest ist, kommt die let­zte Schokoschicht und eben­falls dan­nach für ein paar Stun­den ab in den Kühlschrank damit. 

Klein­er Tipp: durch den ganzen Zuck­er hält sich der Kuchen extrem lange, und um so länger er ste­ht, umso inten­siv­er kommt der Minzgeschmack raus. 

03. Juni 2014 von Tatjana
Kategorien: süße Tartes | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert