Blind Backen

Das Blind­back­en ist eine Tech­nik zum Back­en eines Teig­bo­dens oder ein­er Teighülle, die nachträglich gefüllt wer­den soll. Dabei soll der Rand aufge­hen kön­nen, der Boden aber flach bleiben. Damit es gelingt wird der Teig­bo­den mit Back­pa­pi­er aus­gelegt und mit getrock­neten Erb­sen, Bohnen, Kichererb­sen, Kirschk­er­nen oder Ähn­lichem beschw­ert. Diese „Blind­fül­lung“, die auch den Teigrand sta­bil­isieren soll, wird nach dem Back­en durch die eigentliche Fül­lung ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert