Pasta con il Brasile noce pesto di rucola (vegan)

Ich glaube es hat sich so langsam her­auskristallisiert, dass ich eine Schwäche für das ital­ienis­che Essen habe. Und das nicht erst seit dem ich mich veg­an ernähre, son­dern schon lange lange vorher. Während der Stu­dien­zeit, war mein Lieblingsessen Pas­ta mit Basi­likumpesto.

Als Veg­an­er wird es schwierig mit dem tra­di­tionellem Pesto, aber hier mal eine schmack­fate Alter­na­tive. Geht schnell, und kann man auch den Nichtve­g­an­ern vorsätzen 🙂

Zutat­en für 4 Per­so­n­en

70 g Paranüsse
25 g Pinienkerne
1 reife Avo­ca­do
2 Hand­voll Ruco­la
1 Hand­voll frischen Basi­likum­blät­ter
Saft ein­er hal­ben Zitrone
3 EL Olivenöl
500 g Penne
2 Zuc­chi­ni
1 Brokkuli
Salz, frisch gemahlen­er Pfef­fer

Zubere­itung

Die Nüsse in einem Sand­mix­er zer­mahlen. Dann die Avo­ca­do, Ruco­la, Basi­likum, Zitro­nen­saft, 1 EL Olivenöl und ca. 50 ml Wass­er dazugeben, und alles zu ein­er cremi­gen Masse zerklein­ern. Alles mit Salz und Pfef­fer abschmeck­en.

Die Penne gem. Pack­ungsan­weisung zubere­it­en.

Das restliche Olivenöl in ein­er Pfanne erhitzen. Die Zuc­chi­ni in Scheiben schnei­den, die Brokkuliröschen mundgerecht abschnei­den und in dem Olivenöl anbrat­en. Die Hitze reduzieren und bei geschlossen­em Deck­el 5 bis 7 Minuten sautieren.

Das Pesto hälst sich auch einige Tage im Kühlschrank und schmeckt auch aus­geze­ich­net als Bro­tauf­schtrich.

IMG_4125

30. Januar 2016 von Tatjana
Kategorien: À la carte, Pasta | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert