Kastaniengnocchi (vegan)

Vor etwas einem Jahr habe ich eine absolute Sen­sa­tion für mich enttdeckt, und zwar die Kas­tanieng­noc­chi. Wie ihr euch vielle­icht denken kön­nt, ist dieses Rezept nicht veg­an. Aber zum Glück ist es auch so ein Rezept, das sich sehr leicht in veg­an umwan­deln lässt.

Zutat­en

500 g mehligkochende Kartof­feln
250 g Kas­tanien­mehl
50 g Weizen­mehl
Etwas Reis­mehl für die Arbeits­fläche
5 EL Wass­er
1 TL Salz

Zubere­itung

Die Kartof­feln geschält kochen, und zer­stampfen. Salz und das Mehl dazugeben. Mit dem Wass­er dann zu einem glat­ten Teig ver­rühren. Die Arbeits­fläche mit dem Reis­mehl bestreuen. Den Teig zu fin­gerdick­en Rollen for­men und ca. 2 cm lange Stückchen abschnei­den. Alter­na­tiv kön­nt ihr natür­lich auch eif­nach kleine Kugeln for­men und in Reis­mehl wälzen.

Dann Wass­er in einem großem Topf zum kochen brin­gen und die Gnoc­chi darin kochen, bis sie hoch schwim­men. Gnoc­chi abgießen.

Was dazu ganz gut passt, sind ange­bratene Tomat­en mit Basi­likum.
IMG_3965

29. November 2015 von Tatjana
Kategorien: Pasta | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert