Hähnchenbrustfilet mit Weißwein-Estragon-Sauce

Ja was passiert wenn man auf den Einkauf­szettel schreib­st, frisches Estragon, Häh­nchen­brust mit Haut, Pilze, Dijon­senf und den Lieb­sten damit einkaufen schickt. Richtig, man muss impro­visieren. Also wir hätten

2 Häh­nchen­brust ohne Haut (“Es gibt die mit Haut nicht”)
1 Dose Pilze (“Seit wann bist Du so etepetete”)
getroknetes Extragon (“Wo soll denn bitte der andere sein?”)
Dijon­senf (“Ja ich habe ihn zwar, aber was ist der Unterschied”)
Naja was solls, guck­en wir was der Kühlschrank noch hergibt.

Also

2 Häh­nchen­brüste
1 EL Butter
1 große Zwiebel in Ringen
1 Knoblauchzähe
1 Dose Pilze
150 ml Weißwein
250 ml Geflügelfond
2 EL Dijonsenf
1 EL Rübenkraut

Als Beilage fand ich Bas­matireis passend.

Für die Zubereitung

Die Häh­nchen­brust waschen und abtropfen und mit Salz und Pfef­fer würzen. Die But­ter in ein­er großen Pfanne zerge­hen lassen. Die Brust darin von bei­den Seit­en jew­eils 5 Minuten gold­braun anbrat­en. Die Pilze abtropfen lassen und mit dem Fleisch anbrat­en. Die Zwiebeln und den Knoblauch (zer­drückt) dazugeben. Alles ca. 3 Minten brat­en. Dann mit Weißwein und Geflügel­fond ablöschen. Den Senf und den Estragon dazu geben. Alles so lange köcheln lassen, bis die Flüs­sigkeit zur ca. 1/3 ver­dun­stet ist. Alles mit Rübenkraut und einem Spritzer Zitro­nen­saft abschmeck­en. Etwas Reis dazu. Fertig!!!!
estragonhuehnchen

28. März 2015 von Tatjana
Kategorien: À la carte, Fleisch | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert