Der Gute-Laune-Keks

Ja ich weiß, ich ver­stoße mal wieder gegen meine eige­nen Regeln. Aber was soll’s, drauf ge.sch..n.

Trotz des guten Wet­ters, hat man doch das eine oder andere Mal einen Launen­tief. Ich natür­lich nicht, renne immer fröh­lich, ver­strahlt durch die Welt, aber man kann lei­der nicht von sich auf andere schließen. 

Und was hil­ft dage­gen am besten, nein nicht Sport und pro­duk­tive Hob­bies, son­dern futtern. 

Hier mein Rezept für die gute Laune. 

110 g kalte Butter
110 g weißer Zucker
80 g brauner Zucker
1 Ei
110 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
70 g Kakao
1 TL Natron
1 Tafel Vollmilchschokolade
1/2 Tafel Zartbitterschokolade

Die Schoko­lade in einem Wasser­bad schmelzen.

Die But­ter in Wür­feln schnei­den und mit weißem und braunem Zuck­er ver­mis­chen. Das Ei dazu geben, sowie den Vanillezuck­er. Alles brav einkneten. Kakao, Natron und Mehl ver­mis­chen und zu der But­ter Zuck­er Masse dazugeben. Wieder alles verkneten. Jet­zt die geschmozene Scho­ki dazugeben. Und ich weiß alles, nein nicht verkneten, son­dern unter­rühren. Alles für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann auf dem Back­pa­pi­er Wahlnuss­große Kugeln leben. Beachtet, dass der Abstand zwis­chen den Kugeln groß ist, son­st habt ihr am Ende einen riesen Keks, naja wenn ich so recht über­lebe ist auch nicht so schlimm. Also den Riesenkeks bei 160 Grad 10 Minuten im Ofen Back­en. Raus nehmen, etwas abkühlen lassen. 

_MG_9882

24. April 2014 von Tatjana
Kategorien: Kleingebäck | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert