Cantuccini

Mal wieder Kleinge­bäck der ital­ienis­chen Küche. Dies­mal ein Rezept von ein­er Koch- und Back­willi­gen Kol­le­gin. Ich wurde mehrfach gewarnt, der Teig ist echt kle­brig und was soll ich sagen, es ist ver­dammt kle­brig, aber die Müh­le lohnt sich, das Ergeb­nis ist sehr gut. Kann man auch pri­ma länger luft­dicht lagern und zu Kaf­fee und Tee immer wieder hervorkrammen. 

Zutat­en

90 g Mandeln
90 g Pis­tazien, alter­na­tiv nur Mandeln
250 g Mehl
150 g Zucker
1 TL Backpulver
1 Pkt. Vanillezucker
1/2 Flasche Bittermandelaroma
1 Tise Salz
25 g weiche Butter
2 Eier

Zubere­itung

Es gibt grund­sät­zlich zwei Möglichkeit­en es zu machen, ein­mal mit geschäl­ten Man­deln und ein­mal mit ungeschäl­ten. Die mit den ungeschäl­ten sind etwas bit­ter­er aber gehen dafür etwas schneller. 

Für die Vari­ante mit den geschäl­ten Man­deln: Man­deln ca. 2 Minuten in kochen­des Wass­er geben, in ein Sieb schüt­teln, kalt abwaschen und häuten. Über Nacht auf einem Tuch troknen. Also nichts für spon­tan entschlossene.

Alle Zutat­en bis auf die Nüsse in eine Schüs­sel geben und mit einem Knethak­en zu einem Teig ver­ar­beit­en. Zum Schluss die Man­deln untermischen. 

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. 

Den Teig in 4 gle­iche Teile teilen. 4 große Stücke Frischhal­te­folie ausle­gen und mit der Hil­fe der Folie und mit Hil­fe der Folie die Stück in lange Rollen for­men. Es ist echt eine kle­brige Angele­gen­heit, deswe­gen die Folie, sobald man da mit den Hän­den dran kommt, ist alles vor­bei. DANGER!!!!!

Die Rollen für 30 Minuten kühl lagern. 

Die Rollen ohne die Folie auf Back­pa­pi­er auslgen und im vorge­heit­em Ofen 15 Minuten back­en. Nach dem raus­nehmen sofort ca. 1 cm dicke schräge Stücke schnei­den. Mit der Schnit­tfläche nach oben ausle­gen und nochmal 10–12 Minuten in den Ofen schieben. 

IMG_1812

30. Januar 2015 von Tatjana
Kategorien: À la carte, Kleingebäck | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert