Kürbis-Kartoffel-Suppe (vegan)

Es ist Herb­st, und ich habe schon ange­dro­ht, es wird Kür­bis­re­ich. Ich weiß, die meis­tens sind gen­ervt von und kön­nen es nicht mehr sehen, weil momen­tan bei fast alles Food­blogs sich alles um den Kür­bis dreht. Aber egal, wieso sollen wir anders sein.
So, bis jet­zt haben wir einen Nachtisch, eine Haupt­speise, na da fehlt natür­lich noch die Vor­speise. Ich weiß es ist eine etwas bescheuerte Art, sich von hin­ten nach vorne duch zuar­beit­en, aber was solls. Haupt­sache es schmeckt.

Für das Süp­pchen brauchen wir für vier Personen:

600 g Kürbis
400 g Mehligkochende Kartoffeln
1 Zwiebel
10 g Alsan
Salz, Pfeffer
1/2 TL Ingwer
1/2 TL Muskat

Und es geht auch ganz ein­fach. Alles klein schnei­den. Alsan im Topf zerge­hen lassen, die Zwiebeln darin glasig andün­sten. Das restliche Gemüse dazu geben und etwa 5 Minuten andün­sten. Das ganz mit ca. 500 ml Wass­er ablöschen. Salz dazu geben und bei niedriger Tem­per­atur köcheln lassen. Nach ca. 20 Minuten sollte wer­tig sein. Ihr kön­nt nochmal um euch zu vergewis­sern mit der Gabel rein­pick­sen, ob das Gemüse auch weich ist. Dann mit einem Püri­er­stab alles püri­eren, mit Pfef­fer, Ing­w­er und Muskat ver­fein­ern. Dazu passt auch aus­geze­ich­net das rustikale Brot oder ein paar geröstete Kürbiskerne 🙂 .

Kürbissuppe

06. November 2015 von Tatjana
Kategorien: À la carte, Suppe | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert