Gefüllte Aubergine vegan und pikant

Let­ztens habe ich eine kleine Grill­par­ty ver­anstal­tet, zugegeben, es wurde auch Fleisch und Wurst gegrillt, aber so viel Tol­er­anz muss sein, schließlich waren unter den 15 Gästen, nur 3 Fleisch-Nicht­ess­er, und davon ein­schließlich mir 2 Veg­an­er. Neben zahlre­ichen Salat­en, Broten und Bro­tauf­strichen, habe ich auch einiges an Gemüse zum Grillen besorgt. Lei­der bin ich während der Par­ty nicht wirk­lich dazu gekom­men, es zu essen, so das noch eine Unmenge an Auberginen, Zuc­chi­nis, Avo­ca­dos, Paprikas etc. übrig blieb. So bin ich jet­zt die let­zten Tage genötigt 🙂 das alles irgend­wie zu essen. Hier eine kleine Veri­ante was man alles aus ein­er Aubergine und den übrig geliebe­nen Zutat­en für einen Moscow Mule machen kann:

Zutat­en
2 Auberginen
2 TL Harissa
1 Salatgurke
2 Frühlingszwiebeln
30 g frischen Ingwer
1 Limette
100 g Couscous
8 Korianterstiele
Salz
Kreuzkümmel
Zimt
1 EL Agavedicksaft
4 EL Olivenöl

Zubere­itung

Die Auberginen hal­bieren, in der Mitte diag­o­nal ein­schnei­den, dass es wie ein Raut­en­muster aussieht, und mit dem Haris­sa dünn betre­ichen. Das ganz kommt bei 200 Grad Umluft für ca. 30 Minuten in den Ofen.

In der zwis­chen­zeit, den Cous­cous gem. Anleitung auf der Pack­ung zubere­it­en. Die Gurke längst schnei­den, und die Kerne rauss­chnei­den, dann wür­feln. Die Früh­lingszwiebeln eben­falls klein schnei­den. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen, und Gurke und Zwiebeln darin anbrat­en. Den Ing­w­er darüber reiben. Wenn die Aubergine soweit ist, sie aus dem Ofen holen und mit einem Löf­fel vor­sichtig aushohlen und das Innere dann mit eben­falls mit anbrat­en. Den Cous­cous eben­falls dazu geben. Alles mit Salz, Kreuzküm­mel, etwas Zimt, Agavedick­saft abschmeck­en. Die Kore­an­derblät­ter klein schnei­den und in den Cous­cousp­fanne dazugeben. Jet­zt die Auberginen damit füllen und mit dem Limet­ten­saft abschmeck­en. Fertig.
IMG_0336

30. April 2016 von Tatjana
Kategorien: Gemüsevariationen | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert