Cashewkernfrischekäse (vegan)

Ver­mut­lich geht es jedem Veg­an­er irgend­wann mal so, dass man nicht auf die fer­ti­gen Pro­duk­te zurück­greifen möchte, son­dern für sich selb­st den Ehrgeiz entwick­elt, doch alles frisch und vor allem selb­st zu zubere­it­en. So auch bei dem Frischkäse, die Alter­na­tiv­en aus dem Super­markt oder aus dem Bio­laden sind nicht schlecht, bein­hal­ten aber oft irgendwelche Zusatzstoffe die man nicht unbe­d­ingt in seinem Essen haben will, oder sind auf Sojaba­sis. Außer­dem kann man die eigene Kreation nach belieben würzen. Die Zubere­itung dauert allerd­ings doch etwas länger.

Die Zutat­en sind wie immer recht simpel:

100 g Cashewkerne
50 ml Wasser
1 EL Hefeflocken
1/2 TL Salz
Saft ein­er hal­ben Zitrone
1 EL Schnittlauch
1 TL Knoblauch­pul­ver, ihr kön­nt auch gerne frischen nehmen, ich ver­trage den ein­fach nicht so gut, das wäre 1 Zehe.

Jet­zt kom­men wir zu der Zubere­itung. Die Cashewk­erne am besten über Nacht im Wass­er ein­we­ichen, wenn ihr allerd­ings einen wirk­lich guten leis­tugs­fähgien Stand­mix­er besitzt, dann kön­nt ihr euch diesen Schritt sog­ar sparen. Sobald die kerne soweit sind, sie mit Wass­er gut ausspühlen. Alle Zutat­en in den Stand­mix­er geben und mix­en, bis eine cremige Mass­er entste­ht. Und fer­tig ist der Frischkäse.

13. Dezember 2015 von Tatjana
Kategorien: À la carte | Schlagwörter: , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Pingback: Kartoffelflammkuchen (vegan) | Tatis Kochstudio

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert