Wirsing mit Polentaplätzchen (vegan, glutenfrei) | Tatis Kochstudio – koch.studio

Wirsing mit Polentaplätzchen (vegan, glutenfrei)

Und weiter gehts mit meinen liebsten Winter-/Kohlrezepten. Heute wird es etwas italienisch. Inspiriert von meinen Lieblingsitalienern Antonio Carluccio und Gennaro Condaldo. An dieser Stelle mal eine kleine Buchempfehlung von mir, zwar sind die Rezepte von den beiden nicht wirklich vegan, aber die lassen sich sehr einfach umstellen, und einige Rezepte können sogar eins zu eins übernommen werden. Da ist die italienische Küche wirklich ziemlich gut dazu geeignet, da sie ohnehin sehr viel Gemüse und Getreide verwenden, und fast alles sehr naturbelassen ist. Hier gibt es auch viele glutenfreie Rezepte mit Buchweizenmehl oder Kichererbsenmehl oder eben Polenta. Jetzt aber zum Rezept.

Zutaten für 4 Personen

1 kleinen Wirsing
1 großer Apfel (am besten eine Sorte, die nicht mehlig ist)
1 Zwiebel
3 EL Ölivenöl
200 g gekochte Maronen
320 ml Gemüsebrühe

Für die Polentaplätzchen

190 g schnellkochendes Polenta
2 EL Olivenöl
Salz/Pfeffer
220 ml kochendes Wasser

Zubereitung

Die Zwiebeln in Würfel schneiden und in dem Olivenöl in einem Topf abraten. Bei dem Wirsing die außere Blätter abmachen, den Strunk rausschneiden und den Rest grob in Streifen schneiden. Den Apfel ebenfalls würeln. Zu den Zwiebeln dazu geben, paar Minuten mit anbraten und alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen, 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Maronen dazu geben. Damit ist die Kohlzubereitung auch fertig.

Für die Polentaplätzchen die Polenta mit Salz, Pfeffer und 1 EL Olivenöl in eine Schüssel geben. Das kochende Wasser dazu geben, alles zu einem Teig umrühren. Der Teig soll ruhig etwas krümmelig sein. Den Teig etwas abkühlen lassen. Anschließend 8 runde Plätzchen formen und in dem restlichen Öl golbraun von beiden Seiten anbraten. Und fertig ist der Teller.

08. Januar 2017 von Tatjana
Kategorien: Salate | Schlagwörter: , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert